Unsere Schule – nominiert als „Ort des Respekts“

Ein Ort des Respekts“, des verantwortungsbewussten Umgangs miteinander, des Engagements für ein besseres Zusammenleben – das ist unsere Schule. In zahlreichen Projekten setzen sich die Schüler_innen fächerübergreifend gemeinsam mit ihren Lehrkräften und z.T. auch in Zusammenarbeit mit externen Organisationen mit dieser Thematik auseinander.

Wir wollen gemeinsam Ängste und Vorurteile abbauen und Schüler_innen die Möglichkeit geben, sich für das Gemeinwesen zu engagieren. Didaktisch und methodisch setzen wir auf Perspektivenwechsel, selbst aktiv werden und handeln, Bewusstsein schaffen, selbstständiges Erarbeiten von Inhalten, Auseinandersetzen mit verschiedenen Positionen zur Stärkung der Empathiefähigkeit.

Beim Wettbewerb „Orte des Respekts 2016“ des Vereins respekt.net wurden aus mehr als 800 Einreichungen 449 „Orte des Respekts“ nominiert – das G11 ist einer von ihnen!

Die „Orte des Respekts“ sind auf einer interaktiven Landkartesichtbar und zeigen gesellschaftliches Engagement in Österreich auf. 
Alle Projekte des G11 im vergangenen Schuljahr 2015/16 finden Sie hier:

SAG’S MULTI: Elif Sahan gewinnt den mehrsprachigen Redewettbewerb 2016!
Elif überzeugte die Jury mit ihren Reden zu Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung von homosexuellen Menschen unter dem , die sie in ihren Muttersprachen Türkisch und Deutsch hielt. Die Siegerehrung fand am 7.März 2016 in Anwesenheit von Prominenz aus Politik und Wirtschaft im Festsaal des Rathauses statt, und Elif begeisterte auch dort das Festpublikum mit einem Teil ihrer Rede gegen die Ausgrenzung homosexueller Menschen. Elif wird als Hauptpreisgewinnerin noch in diesem Jahr – gemeinsam mit den anderen 14 Preisträger_innen – eine einwöchige Reise nach Kroatien und Montenegro machen.

„Vertreibung und Verantwortung“ – Wir zeigen der Ausgrenzung die ROTE KARTE!
Die Klassengemeinschaft der 7B hat sich mit sozialer Ausgrenzung im Zuge der aktuellen Ereignisse ausgiebig beschäftigt und möchte durch das Projekt „Vertreibung und Verantwortung“ die Menschen sensibilisieren, sozialer Ausgrenzung die rote Karte zu zeigen.


Anne-Frank-Ausstellung auf Station im G11
In vielen Ländern weltweit werden Jugendliche dazu ausgebildet, Besuchergruppen durch die Ausstellung zu begleiten. Am G11 wurden im November 10 Schülerinnen und Schüler der 5A und 4D als Guides geschult und begleiteten mehrere Wochen interessierte Schulkolleg_innen, Lehrerinnen und Lehrer sowie ganze Klassen durch die Ausstellung.

Coffee-to-help zugunsten von Flüchtlingsprojekten (4C, 8C)
In diesem Schuljahr veranstalteten die Klassen 4C und 8C zweimalig Coffee to Help. Mit selbstgebackenen Mehlspeisen, Brötchen und Kaffee verköstigten die SchülerInnen Eltern, LehrerInnen und MitschülerInnen beim „Tag der offenen Tür“ und beim Elternsprechtag. Die gesammelten Spenden von 318,68 € sowie 540 € kamen Flüchtlingsprojekten der YoungCaritas zu Gute. 

Archiv

G11 | Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Wien 11
Geringergasse 2
A-1110 Wien
Telefon: +43 (1) 76 78 777
Fax: +43 (1) 76 78 777 /103
office@g11.ac.at