HOMEAktivitäten › Poetry fĂĽr den guten Zweck

Seite drucken

Poetry fĂĽr den guten Zweck

Am 7. Mai 2019 gestalteten die 3c, 5a und 6c einen Abend, der unter dem Motto „Diversity“ stand. Neben selbst geschriebenen Gedichten wurden auch das TheaterstĂĽck „Der kleine Prinz“ und ein selbst gedrehter Film präsentiert. Die SchĂĽlerinnen und SchĂĽler wollten von ihren hart erarbeiteten und kreativ gestalteten Texten auch Menschen profitieren lassen, die beispielsweise nicht die Möglichkeit haben, sich auf diese Art mit ihren eigenen Worten auszudrĂĽcken. Auf dem Lichtblickhof bekommen Kinder und Jugendliche mit Behinderungen die Möglichkeit, sich durch Nähe zu Tieren weiterzuentwickeln und ihr Leben bunter und aufregender zu gestalten. Deshalb entschieden sich die Klassen, bei ihrem Poetry Slam Spenden fĂĽr den Lichtblickhof zu sammeln. Dabei kamen stolze 600 Euro zusammen, die von einigen SchĂĽlerinnen im Rahmen einer sehr berĂĽhrenden FĂĽhrung an den Hof ĂĽbergeben wurden.

------------------------------------------------------------------

Nach unserem ersten Poetry Slam im Schuljahr 2017/18 entschieden wir uns dazu, dieses Jahr wieder einen Abend rund um das Thema „Spoken Word“ zu gestalten. Der Abend stand ganz unter dem Motto „Diversity“, denn jeder Mensch ist anders und das ist etwas, worauf jede/r einzelne/r sehr stolz sein kann: Wir sind alle einzigartig.

Neben der Gestaltung der Performances mussten wir uns auch Gedanken ĂĽber die Organisation des Abends machen und sind zu dem Schluss gekommen, dass wir bei der Veranstaltung gerne Spenden fĂĽr den Lichtblickhof sammeln möchten. Auf dem Hof haben Kinder mit Behinderung durch das Konzept der Equotherapie die Möglichkeit, mit Tieren wie Pferden oder auch Meerschweinchen und Hasen in Kontakt zu kommen. Diese helfen Kindern und Jugendlichen in Krisenzeiten, wieder neuen Mut und neue Kraft zu schöpfen.Leider ist diese Therapie sehr teuer und der Hof auf Spendengelder angewiesen. Dank den groĂźzĂĽgigen Spenden vieler hilfsbereiter Menschen konnten wir stolze 600 Euro sammeln, die wir anschlieĂźend in einer Gruppe zum Hof brachten.

Dort trafen wir auf Alissa, die davon profitieren sollte. Gemeinsam mit ihrer Familie und der Leiterin des Hofes zeigte sie uns den Lichtblickhof und gab uns einen Einblick in ihren regelmäßigen Kontakt mit den Tieren. Auch wir durften die Tiere kennenlernen und waren sofort gerĂĽhrt von Alissas liebevollem Umgang mit ihnen und dem Lächeln, das sie dank ihnen auf ihr Gesicht gezaubert bekam. Unser persönliches Highlight folgte aber noch. Alissa lieferte uns eine Reit-Show, die uns alle verblĂĽffte. Als sie auf ihrem Pferd zur Musik ihresLieblingssängers â€žWincent Weiss“ zu traben begann, strahlte sie bis ĂĽber beide Ohren, während uns beim Zuschauen die Kinnlade offen stehen blieb. Wir wussten, dass dies Alissa unglaublich viel Kraft kostete und waren fasziniert von all dem Mut, den sie in sich trägt.

Dieser Tag war schließlich die Bestätigung dafür, dass unsere Entscheidung, an den Lichtblickhof zu spenden vollkommen richtig war und wir waren uns einig, dass dies definitiv nicht die letzte Spende gewesen sein sollte, die Alissa von unserer Schule erhält.

Text: Lea Nemes (Klassensprecherin der 6C)

 
Suche · Sitemap · Kontakt · WebUntis · Bibliotheks-OPAC · Moodle · Webmail · Impressum

© G11 · Geringergasse 2 · A-1110 Wien · Tel.: 01 / 76 78 777 · Fax: 01 / 76 78 777-103 · eMail